Girls' Digital Camps Ortenau

Viele junge Frauen sind täglich mit Technik und Informatik in Kontakt. Informatik begegnet uns dabei überall in unserem Alltag, beim morgendlichen Nachrichten- und Musikhören über Spotify und Alexa, oder in allen anderen Situationen in denen wir unsere Handys und Laptops benutzen, sei es zum Arbeiten, soziale Netzwerke zu prüfen oder einfach nur Spiele zu spielen. Doch wie funktionieren diese Dinge überhaupt?

Mit den Girls‘ Digital Camps wollen wir diese und viele weitere Fragen erklären und zeigen, dass Informatik auch kreativ sein kann und kein Expertenwissen benötigt. Spielerisch einfach werden den Schülerinnen dabei die wichtigsten Informatikthemen durch praktische Beispiele beigebracht.

ENTDECKE VERNETZTE WELTEN MIT STUDENTINNEN UND VERTRETERINNEN VON MINT-BERUFEN

Die Kurse bieten die Möglichkeit über mehrere Wochen hinweg, an drei bis vier Nachmittagen, mehr über die Viel­fältigkeit und den Spaß am Programmieren und der zuge­hörigen Technik zu lernen. Studentinnen, Professorinnen und Professoren unterrichten spannende Themen rund um die Bereiche Informatik, Digitalisierung und Multimedialität in verschiedenen Anforderungsstufen. Zusätzlich ermöglichen es regionale Unternehmen IT-Berufe hautnah mitzuerleben durch Exkursionen während der Kurse.

EXKURSIONEN ZU REGIONALEN IT-UNTERNEHMEN

Zusätzlich zum Kursangebot der Girls‘ Digital Camps bieten wir dieses Schulhalbjahr Exkursionen, für jeweils 15 Teilnehmerinnen, zu IT-Unternehmen in der Region an.

Für Schülerinnen, die bereits an Veranstaltungen des Girls' Digital Camps teilgenommen haben, reicht zur Anmeldung eine E-Mail an: girls-digital-camps@hs-offenburg.de


schrempp edv

Seit 1980 bietet schrempp edv großen, regionalen Anlagen- und Maschinenbauunternehmen Business Intelligence Lösungen. Im Juli haben die Schülerinnen die Chance zu sehen, wie in der Praxis Softwarelösungen gefunden werden und Projektmanagement ausgeführt wird.

Klasse: 6-9       Termin: 09.07., 15.30 Uhr

Ort: Rainer-Haungs-Straße 7, 77933 Lahr

KURSANGEBOTE

Wie lernen Maschinen?

Wie funktionieren selbstfahrende Autos? Wie lernen Roboter Menschen in Gesellschaftsspielen zu besiegen? Woher weiß Amazon was ich gerne kaufe und was mir gefällt? Diese Fragen können durch den Begriff des maschinellen Lernens erklärt werden. In verschiedenen Workshops können die Schülerinnen mit der Software KNIME lernen, wie intelligente Systeme lernen und selbst Anwendungen dazu erstellen – und das ganz ohne Programmierkenntnisse.

Klasse: 6-9        Termine: 03.05., 17.05., 24.05.

Ort: HS Offenburg, B110, 15:30 Uhr-18:00 Uhr

Anmeldeschluss: 28.4.


Girls‘ Hackathon

Am Ende jedes Schuljahres findet an der Hochschule Offenburg für alle Teilnehmerinnen des Kursangebots der Girls‘ Hackathon statt. In Teams werden innovative Ideen gesammelt und zusammen in echte, funktionierende Prototypen verwandelt. Dabei haben die Schülerinnen die Chance ihr gesammeltes Wissen sofort in der Praxis anzuwenden und sich mit Spaß und Kreativität neuen Herausforderungen zu stellen.

Beim ersten Girls‘ Hackathon können die Schülerinnen entweder ihren ersten eigenen Online-Shop von Grund auf planen und gestalten oder mit den Lego-Mindstorm-Robotern spannende Aufgaben lösen. Die Ergebnisse werden am Ende des zweiten Tages einer Jury, bestehend aus erfahrenen Vertreterinnen aus der IT-Branche, präsentiert. Zur Abschlusspräsentation möchten wir natürlich auch alle Eltern, Geschwister und Lehrer herzlich einladen.

Klasse: 6-9

Termin: 23.7. und 24.7., jeweils von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr      Ort: Hochschule Offenburg

Anmeldeschluss: 1.Juli 2019

Hinweis: Schülerinnen, die am Girls' Hackathon teilnehmen möchten, werden, nach Absprache mit den Schulen, vom Unterricht befreit. Allerdings wird es für die Termine keinen Fahrservice geben.


Das Smartphone als Messgerät

Smartphones sind heute nichts Neues mehr und für viele von uns sogar schon zu Alltagsgegenständen geworden. Eine eigene Smartphone-App aber kann nicht jeder erstellen. Im Rahmen dieses Kurses wird Schritt für Schritt gezeigt, wie man eine Android-App erstellt. Für die richtig spannenden Anwendungen wird erklärt, wie die Sensoren des Smartphones (Kamera, Beschleunigungssensor, etc.) in einer App eingesetzt werden können. Damit kann das Smartphone dann z.B. auch als Messgerät verwendet werden. Geräte zum Ausprobieren werden während des Kurses bereitgestellt, aber gerne kann jede Schülerin auch ihr eigenes Android-Smartphone mitbringen.

Klasse: 7-9             Termine: 7.5., 14.5., 21.5.

Ort: Hochschule Offenburg, Raum B206, 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr


3D-Druck – schnell und einfach!

3D-Druck klingt spannend und interessant, aber was für ein Potential steckt eigentlich dahinter? Wie kann man selbst eigene 3D-Drucke erstellen und wo kann man diese am Besten einsetzen? Hier bieten wir den Schülerinnen die Möglichkeit ihre eigenen 3D-Objekte mithilfe einer Software zu modellieren und anschließend selbst zu drucken. Dazu erfahren sie, wie der 3D-Druck genau funktioniert und wo die Einsatzgebiete der 3D-Drucke liegen. 

Klasse: 6-9

Termine: jeweils von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Gruppe 1 (August-Ruf BIZ, Gemeinschaftsschule Rust, Oken Gymnasium): 27.5. und 3.6.

Gruppe 2 (Hans-Furler-Gymnasium, Marta-Schanzenbach-Gymnasium, BIZ Haslach): 29.5. und 5.6.

Ort: Bildungscampus Gengenbach, Raum BC 2.2.4.

- Dieser Kurs ist für dieses Halbjahr bereits ausgebucht. -


Interaktive Animationen erstellen mit Scratch 

Mit der visuellen Programmiersprache Scratch lernen die Schülerinnen, wie einfach eigene Grafiken, Sounds, interaktive Animationen und Spiele erzeugt werden können. Ähnlich wie mit Legobausteinen werden hier einzelne Bauteile zusammengefügt und nach eigenen Ideen und Wünschen konfiguriert.  Scratch bietet eine kinderleichte Einführung in die Grundlagen der Programmierung und ermöglicht den Schülerinnen eigene kreative Projekte umzusetzen.

Klasse: 6-9        Termine: 13.02., 20.02., 27.02.

Ort: HS Offenburg, D115, 15:30 Uhr-18:00 Uhr

- Dieser Kurs ist für dieses Halbjahr bereits ausgebucht. -


Erste Eindrücke zur (Un-)Sicherheit im Internet

Da sich auch die junge Generation schon täglich im Internet bewegt, ist es wichtig auf die Aspekte Sicherheit und Privatsphäre aufmerksam zu machen. Das Ziel ist dabei, zu erklären was technisch gesehen passiert, wenn man sich im Internet aufhält. Durch Werkzeuge wie Wireshark können die Schülerinnen sehen, was hinter der Oberfläche der Webanwendungen passiert und wir zeigen auf wie und wo Gefahren entstehen und wie sie umgangen werden können.

Klasse: 7-9       Termine: 07.02., 19.02., 26.02.

Ort: HS Offenburg, Treffpunkt D304, anschließend D115, 15:30 Uhr-17:30 Uhr


3D-Animationen erstellen mit Blender

Die Eiskönigin, Findet Nemo oder die Unglaublichen sind Animationsfilme, die mithilfe von Computern erstellt wurden. Zusammen wollen wir selbst eine kleine 3D-Animation mithilfe der Software Blender erstellen. Nach dem gemeinsamen Aufbau der Animationsszene können die Schülerinnen selbst 3D-Objekte in die Szene einfügen, animieren und gestalten. Dadurch erhalten sie einen Überblick über die grundlegenden Techniken und Funktionsweisen und lernen die wichtigsten Begriffe der 3D-Animation kennen.

Klasse: 6-9       Termine: 15.3., 22.3. und 29.3.

Ort: HS Offenburg, Treffpunkt wird bekannt gegeben, 15:00 Uhr-18:00 Uhr

Anmeldeschluss: 10.3. - noch 3 Plätze verfügbar -


Meine erste Webseite

Ob Social-Media-Plattformen, Unternehmensauftritte, Selbstinszenierungen oder Online-Shops - heutzutage wird alles über Webseiten dargestellt.  Wie man selbst, ohne großen Aufwand, seine eigene Webseite erstellt, erklären wir in diesem Kurs. Die Schülerinnen lernen mit der Beschreibungssprache HTML umzugehen und anhand der Software Wordpress ihre eigene Webseite von Grund auf selbst zu gestalten. Zudem erfahren sie welche besonderen Tools genutzt werden, um Formulare zu erstellen und so eine interaktive Webseite zu gestalten.

Klasse: 6-8            Termine: 21.3., 28.3., 4.4., 11.4.

Ort: Hochschule Offenburg, Campus Kloster in Gegenbach, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

- Dieser Kurs ist für dieses Halbjahr bereits ausgebucht. -


 

Für die Kursteilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich und die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir natürlich gerne, unter der Adresse girls-digital-camps@hs-offenburg.de, zur Verfügung.

Hier geht's zur Online-Anmeldung!

 

Das Projekt wird gefördert durch das: