Fortbildung Chemie für die Sekundarstufe

Kunststoffe: Licht und Schatten eines faszinierenden Werkstoffes

Inhalt der Fortbildung:

Im ersten Teil der Fortbildung gibt es einen Experimentalvortrag durch Referenten der Hochschule Offenburg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dabei eine Vertiefung ihre Fachexpertise im Bereich Polymerchemie mit Praxisbezug. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die aktuelle Diskussion zum Thema Mikroplastik gelegt.

Im Anschluss geben Prof. Dr. rer. nat. Johannes Vinke und Dr. rer. nat. Reiner Gottschall einen Einblick in die Anforderungen an die Studierenden der Ingenieurwissenschaften im Bereich der Chemie. Dabei soll der Übergang Schule-Hochschule im Fachbereich Chemie für Schülerinnen und Schüler in einem aktiven Austausch betrachtet werden.

Der Zweite Teil der Fortbildung bezieht sich auf die Lehrplaneinheit (LPE9) zur Kunststoffchemie. Dabei wird eine SOL basierte Unterrichtskonzeption mitsamt eines Materialienpools vorgestellt. Die Unterrichtseinheit (analog/digital) Kunststoffe kann vor oder nach dem Abitur nach kurzer Einarbeitung in ihrem Unterricht eingesetzt werden.

Ablauf:

9:30-10:00 Uhr Begrüßung StR. M. Spinner und Prof. J. Vinke, Hochschule Offenburg E009

10:00-12:00 Uhr Experimentalvortrag "Faszination Kunststoffe von Grundlagen bis Mikroplastik" Prof. J. Vinke

12:00-12:30 Uhr Austausch Schule-Hochschule

12:30-13:30 Uhr Mittagspause, Essen 3- Gang-Menü von Ausbildungsköchen, CJD Offenburg

13:30-16:00 Uhr Lehrmaterialien (analog/digital),  StR. M. Spinner und StR. S. Bendig, Kaufm. Schule Offenburg

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung 

Zielgruppe: 

Chemielehrer, die in der Oberstufe unterrichten (möchten) und alle Interessierten 

Referenten:

Hochschule Offenburg: Prof. Dr. rer. nat. Johannes Vinke und Dr. rer. nat. Reiner Gottschall 

Kaufmännische Schulen Offenburg: StR Markus Spinner und StR Simon Bendig