Girls' Day

Viele Mädchen interessieren sich für Berufe wie Verkäuferin, Friseurin oder Kauffrau für Büromanagement. Klar sind das interessante Jobs, aber warum nicht einmal über andere Bereiche nachdenken?

Am Girls'Day können Mädchen Berufe kennenlernen, in denen bisher meist Männer arbeiten – zum Beispiel Informatikerin, Industriemechanikerin oder Tischlerin. Hier sind junge Frauen sehr gefragt!

Wie kannst Du mitmachen?

  • Abklären: Frag zuerst Deine Eltern und in Deiner Schule nach, ob Du teilnehmen kannst.
  • Registrieren: Um Dich bei einem Girls'Day-Angebot anzumelden, musst du Dich vorher über
    Mein Girls'Day registrieren.
  • Girls'Day-Platz suchen: Schau Dir im Girls'Day-Radar die Angebote in Deiner Nähe an.
  • Anmelden: Klick auf das Angebot, das Dich interessiert, und melde Dich gleich online oder telefonisch an.

Der bundesweite Girls'Day ist eine Maßnahme um speziell Mädchen an Berufe oder Studiengänge aus den Bereichen Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften heranzuführen. Er trägt dazu bei, Berührungsängste der Mädchen mit Wissenschaft und Technik zu reduzieren und ihr Selbstvertrauen in diesen Bereichen zu stärken. 

An diesem bundesweiten Tag haben Mädchen die Möglichkeit, sich diesen Fächern anzunähern ohne das Gefühl, im Schatten der Jungs zu stehen oder gar der Angst, sich vor den Jungs zu blamieren. Und in der Tat, plötzlich trauen sie sich aus sich herauszugehen, Fragen zu stellen, sich in das Geschehen einzubinden. "Ich finde es gut, dass Mädchen auch in solchen Berufen unterstützt werden", lautet die Resonanz einer jungen Teilnehmerin.

Die Hochschule Offenburg bietet zum Girls'Day verschiedene Schnupperstunden aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Physik.