Schülerforschungszentrum Xenoplex

Außerschulische Lern- und Kreativorte, wie ein Forschungszentrum, sind heute wichtiger den je und haben enormes Potenzial. Sie wecken Interesse an naturwissenschaftlich-technischen und ingenieurswissenschaftlichen Themen. Besonders in der Region Ortenau, in der „Tüfteln“ zum wirtschaftlichen Erfolgsrezept gehört, ist es notwendig Nachhaltigkeit zu etablieren und die Schulen in ihrer gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Nachwuchsförderung zu unterstützen. Schülerforschungszentren sind die Talentschmiede der Zukunft!

Das Schülerforschungszentrum Xenoplex hat daher als vorrangiges Ziel, das Interesse an MINT-Fächern zu wecken und die regionale MINT-Förderung wesentlich und nachhaltig zu stärken. Als Generationenprojekt, das durch die Einbindung verschiedener Bevölkerungsgruppen aktive Nachwuchsarbeit leistet, bietet es Raum für Forschung, aber auch naturwissenschaftliche Vorträge, Seminare und Weiterbildungen.

Standort:

Das Xenoplex hat seinen Standort am Bildungscampus Gengenbach, in unmittelbarer Nähe zur Hochschule Offenburg, zum Marta-Schanzenbach-Gymnasium Gengenbach, der Realschule Gengenbach und der Werkrealschule Gengenbach. Für die Schülerinnen und Schüler dieser Schulen wird es somit ständig präsent sein und Interessierte durch attraktive Angebote ansprechen. 

Forschungsbereiche: 

  • Life Sciences & Chemie
  • Informatik & Robotik
  • Technik & 3D-Objekte
  • Physik & Nanosciences 

Zielgruppe:

Das Xenoplex bietet begabten Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I + II (Klassenstufe 8-12/13) aus der gesamten Ortenau die Möglichkeit, allein oder im Team in eigenständiger Arbeit und nach wissenschaftlichen Maßstäben an Themen aus dem MINT-Bereich zu forschen und dabei unterschiedliche Kompetenzen zu entwicklen und auszubauen.
Unterstützung erfahren die Schülerinnen und Schüler dabei von kompetenten Betreuer*innen wie Studierenden der Hochschule Offenburg, Fachkräften aus der freien Wirtschaft und ehrenamtlichen Helfer*innen, die den Nachwuchsforscher*innen vor allem beratend und Hilfe stellend zur Seite stehen. Die forschende Arbeit wird jedoch ausschließlich von oder nach Anweisungen von den Schülerinnen und Schülern durchgeführt.
Voraussetzung für eine Projektdurchführung ist ein respektvolles Miteinander und großes Verantwortungsbewusstsein seitens der Projektgruppe. Ziel eines Forschungsprojekts sind auch die Teilnahme an einem oder mehreren naturwissenschaftlichen Wettbewerben und die Veröffentlichung der Ergebnisse.