Studiengänge im Cluster Maschinenbau

DER Motor der baden-württembergischen Industrie und der ganzen Exportnation. Angetrieben vom Ingenieursgeist – nicht zuletzt aus Offenburger Quelle. Denn von uns kommt seit Jahrzehnten der Nachwuchs vieler führender Maschinen- und Fahrzeugbauer. Mit unserem Bachelor oder Master bist Du weltweit gefragt. Aber auch von den Hidden Champions der Ortenau schon heiß umworben ...

Zu den Studiengängen:

Maschinenbau

  • Der Maschinenbau ist die Königin der Ingenieurswissenschaften. Als Maschinenbau-Ingenieur*in verbindest Du alle ingenieurswissenschaftlichen Teilgebiete zu einem greifbaren, fertigen Produkt. Kreativität, Präzision, Wissen und der Wille eine Aufgabe im Team zu lösen sind herausragende Merkmale einer erfolgreichen Produktentwicklung von der Idee auf einem weißen Blatt Papier bis zum fertigen, realen Produkt.

Maschinenbau

(auch als Studium+Ausbildung)

Studentinnen und Studenten des Bachelor-Studiengangs Maschinenbau beschäftigen sich mit Konstruktion und Entwicklung, Werkstofftechnik, Produktion und, Management, Fahrzeugtechnik, Gebäudeautomation und vielem mehr.

Das Studium bietet abwechslungsreiche Vorlesungen, spannende praktische Laborübungen und Mitarbeit in tollen studentischen Projekten. So sind Sie später als Ingenieurinnen und Ingenieure in der Lage technisch und wirtschaftlich optimale Produkte und Prozesse nachhaltig zu entwickeln.

>>> Hier geht’s zum Studiengang

Prof. Dr. Wetzel im Gespräch

Maschinenbau/Werkstofftechnik

  • Du willst Innovationstreiber sein? Als Ingenieur der Werkstofftechnik entwickelst Du neue Materialien für innovative Produkte und neue Fertigungsverfahren. Und anwendungsorientierte Werkstofflösungen sind Innovationstreiber, insbesondere im Maschinenbau.

  • Studiendekan:

Maschinenbau/Werkstofftechnik

Neben den mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen, insbesondere aus dem Maschinenbau, werden im Grundstudium umfangreiche Kenntnisse über unterschiedliche Materialklassen und deren Charakterisierung vermittelt. Im Hauptstudium folgt dann deren Vertiefung und Kombination mit den klassischen Inhalten des Maschinenbaus. Nach dem Studium können Absolvent/-innen zum Beispiel ultraleichte Fahrradrahmen konstruieren.

>>>Hier geht’s zum Studiengang

Prof. Dr. Velten im Gespräch

Mechatronik und Autonome Systeme

  • Als Mechatroniker*in bist Du der Allrounder unter den Ingenieur*innen. Automatisierung, Robotik, Fahrzeugtechnik und die Kommunikation und Koordination in großen Teams mit anderen Ingenieur*innen sind typische Betätigungsfelder für diese Systemspezialisten.
    Durch die Schwerpunkte kannst Du im Studium auf den Grundlagen aufbauen, die zu Dir passende Richtung frei wählen und mit den Wahlfächern ergänzen.

     

  • Stellvertretender Studiendekan:

Mechatronik und Autonome Systeme

(auch als Studium+Ausbildung)

Mechanik, Elektronik und Informatik - dieser Studiengang bündelt gleich drei Fachrichtungen unter einem Dach. Der Studiengang spiegelt die komplexen System wider, die längst zu unseren täglichen Begleitern geworden sind: Autos, Roboter, Flugzeuge oder Fertigungsanlagen sind Gesamtsysteme mit Komponenten aus unterschiedlichen Fachrichtungen - hierfür werden Mechatroniker gebraucht. Es ist ein Vorpraktikum notwendig.

>>>Hier geht’s zum Studiengang

Prof. Dipl.-Ing. Fleig im Gespräch

Prof. Dr. Christian Wetzel fasst zusammen:

Studiendekan Maschinenbau