Was ist FLL Junior?

Es ist nie zu früh MINT zu entdecken!

FIRST® LEGO® League Junior ist aus einer Initiative der amerikanischen Stiftung FIRST (For Inspiration and Recognition of Science and Technology) und LEGO entstanden und wurde entwickelt, um Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren an die MINT-Thematik heranzuführen.MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Der Einstieg wird den Kindern durch die ihnen bekannten und beliebten bunten Steine erleichtert. Begleitet durch 2 oder mehr erwachsene Coaches, erforschen die Teams (bis zu 6 Teammitglieder) reale wissenschaftliche Probleme wie Recycling, Energie oder das Zusammenleben von Mensch und Tier.

Sie erstellen ein Forschungsposter, das ihre Entdeckung und ihr Team vorstellt und sie bauen ein motorisiertes Modell aus LEGO Steinen. Auf der "Reise", lernen die Schüler und Schülerinnen gemeinsam im Team zu arbeiten und erkunden die Wunder der Wissenschaft und Technik.
Im Mittelpunkt des Projekts stehen die FLL Junior Grundwerte wie respektvoller Umgang, gemeinsames Erleben und kritisches Denken.

Am Ende jeder Saison treffen sich die Teams zu einer Ausstellung, um ihre Ergebnisse zu präsentieren, Ideen auszutauschen und gemeinsam Spaß zu haben!

Herkunft und Entwicklung

Das Programm entstand in Kooperation der Bildungsstiftung FIRST® (For Inspiration and Recognition of Science and Technology) und der Firma LEGO® und wurde erstmals 2005 durchgeführt.

  • Weltweit nehmen jährlich über 83.000 Kinder an der FIRST® LEGO® League Junior teil
  • Seit 2016 wird FLL Junior von HANDS on TECHNOLOGY e. V. in Zentraleuropa organisiert

Welchen Mehrwert hat die FIRST LEGO League Junior?

Die Kinder …

  • entdecken schon früh den Spaß an Technik und Wissenschaft 
  • lernen den technischen Entwicklungsprozess, den Ingenieure durchlaufen, und Grundlagen des Programmierens kennen 
  • arbeiten in einer Kultur des Lernens und Teilens mit anderen 
  • werden in ein sinnvolles Projekt eingebunden, in dem sie selbst experimentieren können 
  • erhalten die Möglichkeit, auch innerhalb der Familie ein schönes und unterhaltsames Wissenschaftsprojekt durchzuführen 
  • lernen, ihre Projektarbeit vor anderen zu präsentieren